Biopic über das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin zu Beginn des 20. Jh.
Links

Film-Website

Paula - Mein Leben soll ein Fest sein

Bremen, 1900: Die 24-jährige Paula Becker ist fest dazu entschlossen, einmal eine große Malerin zu werden. In einer Zeit, in der kaum jemand einer Frau ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben zutraut, wird das kein leichtes Unterfangen – selbst ihr eigener Vater Carl möchte ihr das ausreden. Doch Paula macht unbeirrt weiter und zieht schließlich nach Worpswede. Das Dorf ist schon seit zehn Jahren als Künstlerkolonie berühmt und damit der ideale Ort für Paula, als Malerin zu reifen. Schon bald lernt sie einige ihrer Kollegen kennen, darunter die Bildhauerin Clara Westhoff, den Dichter Rainer Maria Rilke und schließlich Otto Modersohn. Langsam aber sicher kommen sich Paula und Otto, Witwer und Vater einer kleinen Tochter, immer näher. Doch das gemeinsame Leben als Künstlerpaar bringt jede Menge Herausforderungen, die aber Paula erst zu wahrer Größe verhelfen.
  


    
Deutschland / FR 2016
123 Min., frei ab 12 Jahren
ein Film von Christian Schwochow

mit Carla Juri, Albrecht Schuch, Roxane Duran

Nächste Vorstellung im SommerNachtFilmFestival
Open-Air-Kino "An der Bleiche":
Mo 14.8. / Einlass 20.00 Filmbeginn 21.00
Das meinen die Kritiker

welt.de
"Ein Glanzlicht setzte nun das deutsche Kino mit der Uraufführung des Spielfilms «Paula» von Regisseur Christian Schwochow («Novemberkind»)."
der ganze Artikel hier

spielfilm.de
"So entsteht ein spannendes, deutlich aus heutiger Sicht gezeichnetes Porträt einer künstlerischen und persönlichen Emanzipation."
der ganze Artikel hier

epd-film.de
"Carla Juri spielt diese Paula mit einer Mischung aus luftig kindlicher Unschuld und trotziger Willensstärke."
der ganze Artikel hier

programmkino.de
"Dem Film gelingt es die Neugier auf das wahre Leben der Paula Modersohn-Becker zu wecken."
der ganze Artikel hier

 impressum

design by lamm-lichtspiele.de, created by netissimo.de