ab 4.1.

Das Leuchten der Erinnerung

  • USA
2017
113 Min.
ein Film von

Synopsis

In ihrem Zustand sollten Ella und John eigentlich keine lange Reise mehr unternehmen – er leidet an Alzheimer, bei ihre wurde ein Tumor diagnostiziert. Doch wie viel Zeit wird ihnen so noch bleiben? Anstatt die letzten Tages ihres Lebens beim Arzt zu verbringen, beschließen die beiden 60-Jährigen, ihren geliebten Winnebago, einen Oldtimer-Wohnwagen zu entstauben und sich noch einmal auf die Straße zu wagen. Ziel der Reise, die in Boston beginnt, ist das frühere Wohnhaus des legendären amerikanischen Schriftstellers Ernest Hemingway in Florida. Gegen den Protest der beiden inzwischen erwachsenen Kinder fahren Ella und John die amerikanischen Ostküste hinab bis nach Key West. Aufgrund seiner Alzheimer-Erkrankung ist John häufig abwesend, dafür körperlich vergleichsweise fit. Ella hingegen schwächelt körperlich, ist dafür geistig wach. Kann der Roadtrip den Lebensfunke der beiden neu entfachen?

Das ebenso tiefsinnige wie humorvolle Roadmovie “Das Leuchten der Erinnerung” ist der erste englischsprachige Spielfilm des italienischen Regisseurs Paolo Virzí (“Die Überglücklichen“) – und damit auch sein erster Film, der auf ganz großer Bühne spielt. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Roman des amerikanischen Schriftstellers Michael Zadoorian. Seine Premiere feierte der wundervolle Roadtrip im Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig 2017 und wurde dort für den Goldenen Löwen nominiert.

Pressestimmen

Durch den Besuch und die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.