Die brillante Mademoiselle Neila

Frankreich 2017
96 Min., frei ab 0 Jahren

Do

21.6.
16.20h
18.40h

Heute

22.6.
16.20h
18.40 18.40h

Sa

23.6.
16.20 16.20h
18.40 18.40h

So

24.6.
16.20 16.20h
18.40 18.40h

Mo

25.6.
16.20 16.20h
18.40 18.40h

Di

26.6.
16.20 16.20h
18.40 18.40h

Mi

27.6.
16.20 16.20h
18.40 18.40h

Inhalt

Neïla Salah hat es, trotz ihres nordafrikanischen Migrationshintergrunds, geschafft. Sie darf an der renommierten Pariser Assas Law School studieren. Doch gleich am ersten Tag des Semesters kommt sie zu spät. Der Hörsaal ist rappelvoll, und Professor Pierre Mazard, bekannt für seine spitze Zunge, ist nicht bereit, die Störung einfach so hinzunehmen: Wie sie heiße, ob Neïla der Vorname sei oder der Nachname, warum sie zu spät komme, warum sie sich nicht entschuldige. Mazard ist ein frauenfeindlicher und rassistischer Mistkerl, das merkt man sofort. Doch diesmal haben seine verbalen Ausfälle Folgen: Jemand hat den Zwischenfall aufgenommen und auf YouTube gestellt, der Dekan der Universität muss handeln. Entweder Mazard nähme seinen Hut oder er helfe Neïla den alljährlichen Rhetorikwettbewerb zu gewinnen. Neïla ist zunächst gar nicht begeistert: Der zynische alte Mann hat sie zu sehr beschämt. Doch dann sieht sie die Chance, von dem versierten und eloquenten Rhetoriker all das zu lernen, was sie später einmal als Rechtsanwältin wissen muss...
 

Natürlich geht es hier um die Macht des Wortes und die richtige Argumentation. In fein ziselierten, intelligent geschrieben Dialogen berührt der Film zahlreiche Themen, vom Rassismus bis zur Frauenfeindlichkeit, von der Bigotterie bis zur Wahrheit, von der Bildung bis zur Redefreiheit.

Links zum Film

Zur Film-Website

Film teilen