Aufbruch zum Mond

USA 2018
141 Min., frei ab 12 Jahren

Heute

15.11.
15.45h

Fr

16.11.
15.45 15.45h

Sa

17.11.
21.00 21.00h

So

18.11.
20.45 20.45h

Mo

19.11.
20.45 20.45h

Di

20.11.
15.45 15.45h

Mi

21.11.
15.45 15.45h

Inhalt

Er gehört zu den größten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. Im Cockpit, ob als Pilot oder später Astronaut, ist Armstrong erfolgreich. Anfang der 60er Jahre arbeitet er als Testpilot für Jets und Raketenflugzeuge. Sein Beruf ist gefährlich, aber - so redet es sich der Ingenieur zumindest selbst ein - berechenbar. Was er jedoch nicht kontrollieren kann, ist das Leben. Seine kleine Tochter stirbt an einem Gehirntumor. Durch das tragische Ereignis begibt sich Armstrong und seine Familie auf die Suche nach einer Veränderung, welche sich bei der NASA anbietet: Diese sucht Piloten mit Ingenieurwissen. Neil nutzt die Chance und zieht mit seiner Familie nach Houston, wo er eine Ausbildung zum Astronauten beginnt. Wie diese Geschichte ausgeht wissen wir alle. Der Erfolg, das Wandern auf dem Mond, ist nur die Drehbuch-Pointe dieses Films.


Regisseur Damien Chazelle inszeniert Armstrong als Helden, dem Ehre und Vaterland wichtig sind. Die actiongeladenen Missionen sind vor allem durch das phänomenale Sounddesign hervorragend choreographiert und inszeniert. Man merkt Chazelle´s Händchen für Rhythmus, Musik und Geräusche - unter anderem Originalmaterial wie das Atmen der Astronauten welches noch in der Datenbank der NASA vorhanden war. 

 

Links zum Film

Zur Film-Website

Film teilen