Babylon - Rausch der Ekstase

USA 2022
189 Min., frei ab 16 Jahren

Fr

3.2.
22.00 22.00h

Sa

4.2.
22.00 22.00h

Inhalt

Ausgezeichnet bei den Golden Globes 2023 in der Kategorie "Beste Filmmusik" und nominiert für 3 Oscars in den Kategorien "Bestes Szenenbild", "Bestes Kostümdesign" und "Beste Filmmusik".

 

Kühn, sexy, glamourös und einzigartig: Nach seinen Welterfolgen „La La Land“ und „Whiplash“ erzählt Damien Chazelle in "Babylon - Rausch der Ekstase" von der Seele Hollywoods und vom Aufstieg und Fall all derjenigen, die sich dem Leben im Scheinwerferlicht verschrieben haben. Es ist die Geschichte von überbordendem Ehrgeiz, ausgelassener Dekadenz und ausschweifender Verderbtheit:

Jazz, opulente Partys, Sex, Drogen, Exzess. Das sind die späten 1920er Jahre in Los Angeles. Filmstar Jack Conrad weiß schon länger nach in diesem Rahmen zu leben, Starlet Nellie LaRoy will die Karriere von Geld und Spaß um jeden Preis. Es ist zugleich eine Epoche, in der das Kino das Sprechen erlernt. Nach den Stummfilmen soll in Hollywood die Kinounterhaltung in die "Talkies" übergehen. Es ist eine aufregende Zeit für alle Beteiligten.

 

Nach seinem eher ruhigen Biopic „Aufbruch zum Mond“ über Neil Armstrong widmet sich Damien Chazelle der schillernden wie prunkvollen goldenen Hollywood-Ära mit dem Aufkommen des Tonfilms. Mit Stars wie Brad Pitt („Once Upon a Time in Hollywood“), Margot Robbie („Birds of Prey“), Diego Calva („Narcos: Mexiko“), Tobey Maguire („Bauernopfer“), Max Minghella („Social Network“), Jovan Adepo („Operation: Overlord“), Samara Weaving („Ready or Not“), Olivia Wilde („Don’t Worry Darling“) und Jean Smart („Hacks“) wird eine hochkarätige Besetzung geboten.

Film teilen