Filmstart am 5.9.

Die Wurzeln des Glücks

Frankreich/BE 2017
100 Min., frei ab 6 Jahren

Inhalt

Das mürrische Familienoberhaupt Harry Rosenmeck hat vor ein paar Jahren Frau und Kinder in New York zurückgelassen, um sich in Israel ein neues Leben aufzubauen und fortan Schweine zu züchten. Warum, das weiß niemand so genau. Doch die Kommunikation innerhalb der Rosenmecks ist nicht erst seit Harrys Weggang ins Stocken geraten. Man schreibt sich eher Briefe, anstatt dass man miteinander redet. Dabei haben sowohl der erfolgreiche Theaterregisseur David, die in den Tag hinein lebende Annabelle und auch Mutter Monica viele Probleme, die sie gern miteinander teilen würden. Harry dagegen sieht sich vorwiegend mit seinen muslimischen und jüdischen Nachbarn konfrontiert, die mit der Schweinezucht des Greises ein gewaltiges Problem haben. Und es wird der Tag kommen, an dem die Rosenmecks wieder miteinander reden müssen werden und sich vielleicht sogar endlich das eine oder andere Problem lösen wird...

 

Mit der Tragikomödie DIE WURZELN DES GLÜCKS bringt die französische Autorin und Regisseurin Amanda Sthers („Madame“) ihren hoch gelobten Roman „Schweine züchten in Nazareth“ ins Kino. Einfühlsam, schräg, amüsant und traurig zugleich, zeichnet sie ein sensibles Familienporträt und lässt vor der eindrucksvollen Kulisse Israels eine universelle Geschichte über Liebe, Verlust und Toleranz entstehen. Für ihre dritte Regiearbeit vereint die erfolgreiche Schriftstellerin ein Star-Ensemble: Allen voran die Oscar- und Golden-Globe-nominierte Leinwandlegende James Caan, sowie den BAFTA-Preisträger Tom Hollander und den Golden- Globe- Gewinner Jonathan Rhys Meyers.

Film teilen