Facing Down Under - Doku eines Backpackers

Deutschland 2021
84 Min., frei ab 6 Jahren
Ein Film von Chris Hartung

Heute

14.8.
16.00 16.00h

Mo

15.8.
18.00 18.00h

Di

16.8.
18.00 18.00h

Inhalt

Chris Hartung nimmt uns mit nach Australien – für viele junge Menschen nach wie vor ein Sehnsuchtsort, den sie gemeinsam mit dem jungen Filmemacher besuchen können - auf ehrliche, insprierende und beeindruckende Art und Weise:
 

Im Jahr 2019 ist Chris nach dem Abitur mit seiner Kamera-Ausrüstung im Rucksack durch Australien gereist, von der Ost- bis zur Westküste. Der dabei entstandene und ursprünglich gar nicht geplante Dokumentarfilm zeigt emotional und mit beeindruckender Bildersprache das Work & Travel-Abenteuer eines im Umgang mit der Kamera erfahrenen 19-jährigen Bielefelders. Neben überwältigenden Landschaften dokumentiert der Film, was einem jungen Menschen auf der ersten ganz großen Reise passieren kann, wie viel Spaß so eine Reise ins Ungewisse macht und wie man mit seinen Aufgaben über sich hinaus wachsen kann. Er zeigt, dass man mit einem offenen und respektvollen Umgang unglaubliche Menschen mit unglaublichen Geschichten kennenlernen kann, an den entlegensten Orten der Welt unerwartet Reisebegleiter und auch Freunde fürs Leben findet. Der sehr persönliche Film handelt aber auch von den kleinen und großen Problemen, die Backpacking-Reisende in Australien bewältigen müssen, wie schwer z. B. die Jobsuche und die Arbeit auf einer Farm im Hochsommer sein kann, wie schnell man entlassen wird. Was es bedeutet, so weit weg von zu Hause zu sein, mit wenig Geld auskommen und emotional die Auswirkungen der verheerenden Buschfeuer verarbeiten zu müssen. Und nicht zuletzt, mit dem völlig unerwarteten Eintreffen von COVID-19 konfrontiert zu sein. Diese, durch Corona nach sieben Monaten frühzeitig beendete, Reise hat das Leben von Chris nachhaltig verändert.


FACING DOWN UNDER – DIE DOKU EINES BACKPACKERS war Gewinner in der Kategorie "Best Cinematography" beim TRAVEL FILM International Film Festival (März 2021). Der Film lief zudem im offiziellen Programm des Melbourne Documentary Film
Festival 2021.
 

Film teilen