Filmstart am 2.8.

Grenzenlos

Deutschland/USA/ES/F 2017
111 Min., frei ab 12 Jahren

Inhalt

Das Schicksal scheint es gut mit ihnen zu meinen, als sich James und Danielle „Danny“ zufällig in einem Hotel an der französischen Küste kennen und lieben lernen. Dabei sind sie beide eigentlich damit beschäftigt, sich auf ihre jeweiligen Missionen vorzubereiten: James soll als Ingenieur in Somalia die örtliche Wasserversorgung verbessern, während die begabte Biomathematikerin Danny sich auf eine Tauchexpeditionen im Arktischen Ozean vorbereitet. Die beiden haben nur wenige Tage - und beschließen, sich nach ihrer Mission wiederzusehen. Doch dann kommt alles anders: James gerät in die Gefangenschaft somalischer Dschihadisten und wird fälschlicherweise als Spion angeklagt. Während er um sein Leben ringt, wartet Danny am anderen Ende der Welt auf die versprochene Nachricht von James und weiß nicht, was sie von der plötzlichen Funkstille halten soll. Hat er sie etwa schon wieder verlassen? Gibt es eine Chance für die beiden, sich wiederzutreffen?

 

Der Roman „Submergence“ des schottischen Kriegskorrespondenten und Wirtschaftsjournalisten J. M. Ledgard führt die beiden größten Bedrohungen der Moderne in einer Geschichte zusammen: die Klimaerwärmung und den Terrorismus. Regie-Altmeister Wim Wenders nutzt die literarische Vorlage um „Grenzenlos“ (Originaltitel: „Submergence“) als spannenden Liebesthriller mit Starbesetzung zu inszenieren. Seine Premiere feierte der Film auf dem renommierten Filmfestival von Toronto 2017.

Film teilen