Filmstart am 22.3.

I, Tonya

USA 2017
120 Min., frei ab 12 Jahren

Inhalt

Die Olympischen Winterspiele 1994 geraten zum echten Krimi. Ausgerechnet das Eiskunstlaufen wird zum Publikumsmagneten, als Tonya Harding, zu diesem Zeitpunkt bereits als „Eishexe“ verschrieen, und ihre Konkurrentin aufeinandertreffen. Grund dafür ist ein schmutziges Stück Sportgeschichte: Nancy Kerrigan wurde nur einen Monat zuvor von einem Unbekannten angegriffen und mit einer Eisenstange am Knie verletzt. Jetzt  steht sie wieder auf dem Eis. Tonya Harding ist unter ärmsten Bedingungen in einer Wohnwagensiedlung in Portland, Oregon aufgewachsen. Von ihrer Mutter wurde sie misshandelt und erbramungslos zur Eiskunstläuferin getrimmt. Tonya ist überaus begabt und ehrgeizig. Bald steht sie an der Weltspitze. Als die Qualifizierung für die Olympischen Winterspiele 1994 ansteht, heuern ihr Mann Jeff Gillooly und ihr Bodyguard den Angreifer an, der Nancy Kerrigan niederstrecken wird.

 

Nominiert für drei Oscars® erzählt I, TONYA mit viel schwarzem Humor die unglaubliche, aber wahre Geschichte der Eiskunstläuferin Tonya Harding, um die sich einer der größten und verrücktesten Skandale der Sportgeschichte spannt.

 

Film teilen