Invisible Demons

Deutschland/IND/FI 2021
66 Min., frei ab 0 Jahren
Ein Film von Rahul Jain

Mi

14.12.
17.45 17.45h

So

8.1.
11.30h

Inhalt

Delhi ist die Hauptstadt Indiens. Mit fast 20 Millionen Einwohnern ein Moloch verfügt die Stadt über die öffentliche Infrastruktur einer europäischen Kleinstadt. Umso größer, in Maßen nicht mehr zu fassen, sind die Umweltverschmutzung und die Folgen des Klimawandels, mit denen die Bewohnerinnen und Bewohner von Delhi zu kämpfen haben. Für sehr sehr viele ist das ein Kampf um die Luft zum Atmen, um nicht ganz dreckiges Wasser, um einen Ort für die bloße Existenz.Ihnen gegenüber steht die AC-Gesellschaft, die Besitzer von Klimaanlagen (Air Condition), deren größte Sorge sein mag, daß die Strompreise steigen. Rahul Jain, der Autor dieses Films, ist auch ein „AC-Kind“. Er fängt die dramatischen Folgen von Indiens wachsender Wirtschaft in atemberaubenden Bildern ein. Er zeigt dabei nicht nur eine Stadt in der Krise, sondern schärft auch unseren Blick auf den Klimawandel.

 

In einer sich ausbreitenden Megastadt, in der die Gefahren des Klimawandels Gegenwart und nicht Zukunft sind, zeigt der renommierte Filmemacher Rahul Jain eine Welt, die am Abgrund steht. Mit eindrucksvollen Bildern und erschütternden Erzählungen alltäglicher Bürger ist INVISIBLE DEMONS eine eindringliche und intensive Begegnung mit Geschichten einiger der 30 Millionen Einwohner Delhis. Menschen, die die ums Überleben kämpfen.

 

INVISIBLE DEMONS bringt eine zutiefst erfahrungsbasierte Perspektive zu dem Thema unserer Zeit, der Klima-Realität. Ist eine Zukunft möglich, in Delhi zu erhoffen, in Indien oder irgendwo auf unserem Erdball im 21. Jahrhundert? Eine Zukunft, in der jeder Mensch Zugang zu sauberer Luft und sauberem Wasser haben kann?