Somewhere else together

Deutschland 2019
115 Min., frei ab 12 Jahren
Ein Film von Daniel Rintz

So

1.3.
11.30h

Inhalt

Zwei Räder, eine Welt, kein Geld – so lautete das Motto von Daniel Rintz‘ ersten Film „Somewhere Else Tomorrow“. Auf seiner dreijährigen Reise um die Welt lebte er nur von dem was er sich unterwegs verdienen konnte, bis er fand wonach er gar nicht suchte – die Liebe seine Lebens. Jetzt geht das Abenteuer mit Josephine weiter, schließlich waren noch einige Kontinente offen. In „Somewhere Else Together“ begleiten wir die Beiden von Alaska nach Feuerland. Doch am Ziel angekommen, sind sie den Antworten auf ihre Fragen, immer noch nicht näher. Was macht ein erfülltes Leben aus? Wie und wo wollen wir eigentlich leben? Die Beiden entscheiden sich gegen die Rückkehr nach Hause, Afrika soll die Lösung sein. Die Etappe von Kapstadt nach Marokko verlangt ihnen alles ab. Sie werden von wilden Elefanten angegriffen, erleiden einen Hitzschlag im Dschungel, kämpfen mit technischen Pannen mitten in einem Kriegsgebiet und erleben extreme Erschöpfung. Erst durch dieses Überschreiten von Grenzen, ändert sich ihr Blickwinkel. Sie finden Antworten auf ihre Fragen – nur nicht da wo sie gesucht haben

 

Daniel Rintz verdient seinen Lebensunterhalt mit Auftragsarbeiten für Wirtschaftsunternehmen. Seine Leidenschaft sind aber Dokumentarfilme über Themen die ihm am Herz liegen. Direkt nach dem Studium startete er den Versuch die Welt mit dem Motorrad zu umrunden – ohne Startkapital. Mit Gelegenheitsjobs, teilweise vor Ort, teilweise per Internet schaffte er es von Deutschland bis nach Neuseeland zu reisen. Unterwegs lernte er die Backpackerin Josephine kennen, mit der er jetzt in seinem zweiten Film von Alaska über Südamerika und Afrika bis nach Feuerland reist.