Filmstart am 20.8.

The Climb

USA 2019
98 Min., frei ab 12 Jahren

Inhalt

Zwei Männer, der eine ein passionierter Radrennfahrer, der andere ein blutiger Amateur, quälen sich auf ihren Rädern mühsam die Berge im Hinterland der Côte d’Azur hinauf. Just in diesem besonderen Moment verfällt Michael auf die glorreiche Idee, seinem Freund, dem schwer schnaufenden Kyle, zu beichten, dass er mit dessen Verlobter und Demnächst-Ehefrau eine mehrjährige Affäre hatte. Kyle ist natürlich entsetzt, auch wenn Michael ihm versichert, dass das schon lange her und zudem vor Kyles Zeit gewesen sei. Die Stimmung bei der gemeinsamen Radtour ist jedenfalls im Eimer – und als Michael dann noch von einem wildgewordenen 2CV-Fahrer verprügelt wird, im Krankenhaus landet und dort just Ava auftaucht, um die sich der ganze Streit drehte, meint man schon zu wissen, dass dieser Männerfreundschaft keine allzu lange Lebensdauer beschieden sein wird.

 

Michael Angelo Covino schafft eine richtig gute, durchaus anspruchsvolle schwarze Komödie mit leicht französischem Touch und sehr viel Buddy-Charme über zwei Freunde mit vollkommen unterschiedlichen Charaktern. Dabei ist das gefeierte US-Indipendent-Movie die bewegende Geschichte einer Freundschaft zwischen Spaß, Liebe, Wut und Versöhnung. Der besondere Kick: Die beiden Autoren und Hauptdarsteller spielen sich quasi selbst und sind auch im wahren Leben die besten Freunde.  

 

Links zum Film

Zur Film-Website

Film teilen