The Peanut Butter Falcon

USA 2019
97 Min., frei ab 12 Jahren

Sa

8.8.
21.00 21.00h

Inhalt

Zak, ein junger Mann mit Down-Syndrom, flieht aus einem Heim, um professioneller Wrestler zu werden und eine führende Wrestling-Schule zu besuchen. Sein Traum von der Wrestler-Karriere überzeugt ihn davon, dass er alle Widerstände brechen und sich im Ring selbst bestimmen kann, während er auf einem hölzernen Floß einen Fluss hinunter paddelt. Unterwegs trifft Zak den Kleinkriminellen und Fischer Tyler, der nach anfänglichen Schwierigkeiten und Auseinandersetzungen an ihn zu glauben beginnt und sein Freund und Coach wird. Von da an ist es Tylers Wunsch, Zak sicher zur Wrestling-Schule zu bringen. Doch das ungleiche Duo hat einige Herausforderungen zu meistern: Nicht nur sind zwei ziemlich unfreundliche ehemalige Gauner-Kollegen hinter Tyker und Zak her, auch Eleanor, Zaks alte Pflegerin, lässt nicht locker, bis sie sie ihren gefährdeten Schützling wieder unter ihre Fittiche bekommt...

 

Mit ihrem herzerwärmenden Debütfilm wandeln Tyler Nilson und Michael Schwartz auf den Spuren Mark Twains THE PEANUT BUTTER FALCON, Publikumspreis-Gewinner sowohl beim South by Southwest als auch beim Deauville Film Festival, erzählt die Geschichte einer Freundschaft zweier ungleicher Männer, die gegen alle äußeren Widrigkeiten zusammenhalten – ein märchenhaftes Roadmovie und ein berührendes Plädoyer fürs Festhalten an den eigenen Träumen. Shia LaBeouf (NYMPHOMANIAC, TRANSFORMERS) als wortkarger, aber integrer Einzelgänger und Dakota Johnson (FIFTY SHADES OF GREY) als engagierte und willensstarke Sozialarbeiterin machen den liebevoll inszenierten Film zu großem Schauspielerkino. Die Entdeckung aber ist Newcomer Zack Gottsagen. Sein unwahrscheinlicher Held ist das emotionale und wunderbar humorvolle Zentrum des Films.