Draußen

Deutschland 2018
80 Min.

So

2.9.

Mo

3.9.

Di

4.9.

Inhalt

Menschen, die auf der Straße leben, sind draußen - also nicht nur an der frischen Luft, sondern häufig auch außerhalb der Gesellschaft. Ignoriert und unsichtbar besitzen sie nicht viel. Auch die Kölner Obdachlosen Elvis, Matze, Filzlaus und Sergio sind als Nichtsesshafte fast schon Künstler, wenn es um das tägliche Überleben geht. Die Regisseurinnen Johanna Sunder-Plassmann und Tama Tobias-Macht nähern sich ihren Persönlichkeiten und ihrer alltäglichen Existenz, indem sie sich von den Männern die wenigen Dinge zeigen lassen, die sie in ihren Plastiktüten und Einkaufswagen bei sich tragen. Für sich genommen sind diese Gegenstände nicht viel wert, aber bezogen auf ihre Besitzer entfaltet sich hinter ihnen ein ganzes persönliches Leben.